The Division – Die Systemvoraussetzungen im Überblick

tom-clancys-the-divisionDie Systemvoraussetzungen eines jeden Spieles entscheiden über Gut und Böse, oder bei den Spielern oftmals über Spielen oder nicht Spielen. Nun gab Ubisoft in einer Pressemitteilung die Systemanforderungen zum postapokalyptischen Third Person Shooter bekannt und lässt PC Besitzer eines Mittelklasse PCs aufatmen.

Mit der voranschreitenden Entwicklung in Sachen Hardware sowie Software, wird den Entwicklern von Spielen immer mehr Handlungsfreiraum geschaffen und ermöglicht das stetige Ausbauen von beispielsweise der grafischen Darstellung der Spiele. Nun bestätigte Ubisoft die Systemvoraussetzungen für den Survival Shooter The Division, welche im Vorfeld bereits versehentlich ein russischer Support Mitarbeiter durchsickern lies. Diese setzen sich wie folgt zusammen:

Minimale Systemvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows® 7, Windows 8.1, Windows 10 (64-bit).
  • Prozessor: Intel Core i5-2400 | AMD FX-6100 oder besser
  • RAM: 6GB
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 560 with 2 GB VRAM (NVIDIA GeForce GTX 760) | AMD Radeon HD 7770 mit 2 GB VRAM oder besser
  • DirectX: Version 11
  • Festplattenplatz: 40 GB



Empfohlene Systemvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows® 7, Windows 8.1, Windows 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i7-3770 | AMD FX-8350 oder besser
  • RAM: 8GB
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 970 | AMD Radeon R9 290 oder besser
  • DirectX: Version 11
  • Festplattenplatz: 40 GB



Darüber hinaus können sich PC Spieler freuen, denn oftmals werden Multiplattform Spiele, welche auf den Konsolen sowie dem PC veröffentlicht werden, auf dem PC oftmals wenig gut optimiert. Dies wird bei The Division nicht der Fall sein, da es volle Tastatur- sowie Maus-Unterstützung geben wird. Die Framerate ist nicht gelockt und auch Besitzer von mehr als einem Monitor haben die Möglichkeit, das Spiel auf bis zu 3 Wiedergabegeräten wiederzugeben.

 

Euer SurvivalCore.de Team

Quelle

Tags

Top Views




JETZT LIVE! KLICK HIER!
STREAM LEIDER OFFLINE